Sport News, Sport Events und Event News

Kostenlose Pressemitteilungen zu Sport und Events

Aug
17

Bayern München auf Platz 1 der YouTube Bundesliga

Köln, 17.08.2017: Morgen startet die Bundesliga – Millionen Fans freuen sich auf das Spiel Bayern München gegen Bayer Leverkusen, das die Bundesliga-Saison 2017/2018 einläutet. In der Tabelle der YouTube Bundesliga ist Bayern schon vor Saisonstart auf dem 1. Platz.

Den ganzen Sommer haben die Fans darauf gewartet, wieder mit dem Herzensverein mitzufiebern. Diese fußballfreie Zeit kann sich schon mal als Geduldsprobe herausstellen. Die Bundesligavereine möchten ihren Fans aber auch in bundesligafreien Zeiten möglichst nahe stehen und die Fan-Liebe stärken. Das probateste Mittel dafür sind Social Media. Da viele Fußball-Fans nicht auf das audiovisuelle Erlebnis des Lieblingsvereins verzichten möchten, nutzen diese die vereinseigenen YouTube-Kanäle, um über das Team und die Neuigkeiten aus dem Verein per Video informiert zu sein. Doch wer belegt in der YouTube Bundesliga die obersten Ränge? Sind es auch die sportlich erfolgreichen Clubs, die auf YouTube die meiste Fanbindung vorweisen können?

Die YouTube Bundesliga

Um diese Fragen zu beantworten, hat das Deutsche Institut für Marketing ein Tool entwickelt, das die Nutzung der weltweit zweitgrößten Suchmaschine, YouTube, genau unter die Lupe nimmt. Das Ergebnis ist ein Ranking aller Bundesligavereine nach Interaktion. Diese Interaktion wird dabei anhand der Gesamtanzahl der Abonnenten, der Videoaufrufe, Kommentare und Videoanzahl gemessen.

Das Ranking

Rekordmeister Bayern München holt auch in der YouTube Bundesliga den Titel. In allen gemessenen Größen landen die Bayern mit teilweise deutlichem Vorsprung auf Platz 1. Bayer Leverkusen hingegen, in den vergangenen Jahren sportlich meist relativ erfolgreich (abgesehen von der abgelaufenen Saison 2016/2017) steigt in der YouTube Bundesliga als Letzter ab: nur 53 Videos, keine Kommentare und die zweitgeringste Abonnentenzahl. Nicht nur deswegen jubeln die Kölner, die seit jeher eine ausgeprägte Rivalität gegenüber Bayer Leverkusen hegen: Der 1. FC Köln liegt auf Platz 2 hinsichtlich der Kommentar-Anzahl. Für eine große Überraschung sorgen die in den letzten Jahren meist nur sportlich mäßigen Vereine Hertha BSC und Hannover 96: bei der Video-Anzahl liegen diese auf Platz 2 bzw. 3 hinter den Bayern.

Die Erfolgsformel

Das Deutsche Institut für Marketing kommentiert die Ergebnisse wie folgt: “Es ist wichtig, auf Nutzerkommentare einzugehen und regelmäßigen Video-Content zu produzieren”, so Prof. Dr. Michael Bernecker. Wer eine passionierte Fangemeinde hat, erntet auch viele Kommentare: “Es fällt auf, dass auch eher kleine Vereine im Ranking gut dastehen.” Eine aktive Bespielung der Videoplattform führt also auch zu einer aktiven Interaktion mit den Fans.

Weitere Informationen und die gesamte Tabelle der YouTube Bundesliga finden Interessierte unter:

www.marketinginstitut.biz/blog/youtube-bundesliga/

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»