Sport News, Sport Events und Event News

Kostenlose Pressemitteilungen zu Sport und Events

Jun
04

Coburger Designtage eröffnen diese Woche

Sie finden bereits zum 24. Mal statt: die Coburger Designtage. Auch in diesem Jahr lockt wieder ein umfangreiches Programm auf den Campus Design und in die Coburger Innenstadt.
Coburger Designtage eröffnen diese Woche
Beliebtes Ziel: der Designtage Biergarten

Design überall: die 24. Coburger Designtage vom 5. bis zum 10. Juni kehren zum Ursprung zurück, in die Innenstadt. Die Meile von Marktplatz über die ehemaligen C&A Räume in der Ketschengasse und den Albertsplatz bis hin zum Hofbrauhaus steht ganz im Zeichen der Veranstaltung.

Unter dem Label Coburg & Design (C&D) setzen die Coburger Designtage erstmalig im außergewöhnlichen Ambiente des ehemaligen C&A zwischen Ketschen- und Rosengasse Akzente. Man freue sich, dass die Inhaber des C&A dazu ihre Zustimmung gegeben haben, so Prof. Auwi Stübbe, Vorsitzender des Veranstalters, des Coburger Designforums Obefranken. Damit seien die Designtage jetzt wirklich in der Stadt angekommen.

Im C&A gibt es Ausstellungen, Liveperformances und Vorträge. Eine Ausstellung zeigt Einblicke in 40 Unternehmen oder Existenzgründer aus der Region, die mit Design auf Erfolgskurs gehen, eine andere widmet sich dem Leben des Komponisten Johann Strauß (Sohn) und seiner Frau Adele, die sich in Coburg das Ja-Wort gegeben haben, ein Infopoint der Designwerkstatt Coburg liefert Informationen zur ausgeprägten Coburger Kreativwirtschaft. Zweidimensionale Grafiken, die zu einem dreidimensionalen Erlebnis verschmelzen, Lehm als Baustoff, nachhaltig hergestellte Polstermöbel aus einem Workshop der Coburger Firma Wichtrey mit Studenten der Hochschule Coburg und vieles mehr, der ehemalige C&A bietet den Besuchern eine sehenswerte Mischung. Auch die Eröffnung der Designtage am Dienstag, den 5. Juni, findet in diesem Jahr in der Ketschengasse statt.

Der neugestaltete Albertsplatz nur wenige Meter weiter verwandelt sich für die Zeit der Designtage in eine bunte, kreative Urban Lounge. Als Hommage an die jüngere Coburger Stadtgeschichte wird es dort ausnahmsweise auch wieder Bratwürste geben, rauchfrei versteht sich. Eine Neuheit auch auf dem Marktplatz: dort wird eine ungewöhnliche Installation das Prinz Albert Denkmal verhüllen und gleichzeitig neu inszenieren. Wie üblich hat auch in diesem Jahr der Designtageshop fugenlos in der Herrngasse geöffnet, außerdem auch das Stegreif im Steinweg, in dem Produkte von Designern aus der Region verkauft werden. Beide Läden sind zudem beteiligt an einem Projekt mit dem Coburger Landestheater. Bei einer neuen Ausgabe des FREISTAAT des Theaters geht es um Coburger Geschichte und Geschichten. An vier Tagen finden auf vier Spielflächen in der Coburger Innenstadt und am Designcampus die spielerischen Vorbereitungen für die Vorstellung am Freitagabend statt. Bereits im letzten Jahr war die Kooperation des Freistaat Coburg mit den Designtagen ein großer Erfolg.

Für viel Aufsehen sorgte bereits im Vorfeld das Konzept UseItz von NJUSTUDIO, einer Gruppe von Designern. Diese Idee verwandelt die Itz in eine attraktive Zone mit hohem Erlebniswert. Die Ausstellung zu diesem Konzept wurde bereits am 2. Juni in der Mohrenstraße 10 in den Räumen des ehemaligen Uhren Lüdeke eröffnet und dauert bis zum 17. Juni. Neugierige Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren können bei einer kostenlosen Ferienaktion im Rahmen der Ausstellung USE ITZ zudem alles rund ums Thema Wasser erforschen. Mehr Informationen dazu erteilt das Bildungsbüro der Stadt Coburg.

Überraschende und interessante Einblicke in die letzten 80 Jahre der Fototechnik-Geschichte bietet eine Studioausstellung, deren Inhalt und Design von Innenarchitekturstudenten der Hochschule Coburg in Kooperation mit dem Fotoatelier Wiesner entwickelt wurde.

Und natürlich steht auch die Heimat der Fakultät Design der Hochschule Coburg ganz im Zeichen der Designtage. Studenten der Studiengänge Produktdesign, Innenarchitektur, Architektur und Bauingenieurwesen zeigen ihre Projekt- und Abschlussarbeiten. Und trotz der in diesem Jahr wegen der Baumaßnahmen beengten Möglichkeiten im Außenbereich des Hofbrauhauses werden die Studenten auch dort originelle Lösungen präsentieren. Eine Lounge in schwindelnder Höhe, ein Biergarten und vieles mehr werden zu sehen sein.

Für das Stadtmarketing Coburg sind die Designtage auch in diesem Jahr eine der wichtigsten Veranstaltungen des Jahres. Sie liefern mit ihren interdisziplinären Ansätzen die perfekte Ausgangslage für zukünftige Projekte des Coburger Weges, so der Koordinator Stadtmarketing, Michael Böhm. Das Stadtmarketing der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg unterstützt die Designtage auch in diesem Jahr finanziell und als Türöffner bei Ämtern, Behörden, Organisationen und Unternehmen. Gerade in Sachen Präsenz in der Innenstadt hat Citymanagerin Annette Kolb in den letzten Wochen viele Kontakte vermittelt und Wege frei gemacht.

Weitere Informationen und das Programm unter www.coburger-designtage.de.

Bei Nachfragen: presse@c-d-o.de oder 0171/ 6905284
Das Coburger Designforum Oberfranken e.V. hat die Aufgabe, die Region Coburg/ Oberfranken für die Bedeutung von Design als Wirtschaftsfaktor zu sensibilieren.

Coburger Designforum Oberfranken e.V.
Prof. Auwi Stübbe
Am Hofbräuhaus 2
96450 Coburg
09561/ 354954-0

http://www.c-d-o.de
stuebbe@c-d-o.de

Pressekontakt:
medienfabrik
Wolfram Hegen
Seidmannsdorfer Straße 84
96450 Coburg
presse@c-d-o.de
0171/ 6905284
http://www.c-d-o.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»