Sport News, Sport Events und Event News

Kostenlose Pressemitteilungen zu Sport und Events

Dez
16

Karl-Heinz Rummenigge in der LIGA total! Lounge

Kurz vor Weihnachten stellt sich der Karl-Heinz Rummenigge in der LIGA total! Lounge den Fragen von Moderator Klaus Gronewald und vor allem den Fragen der Zuschauer im Netz. Schließlich ist die Lounge ein interaktives Format. Und wie man den Bayern-Boss kennt, bezieht er ganz klar Stellung, zu jedem Thema…

„Blatter ist wie ein Aal – den kriegt man nie zu fassen!“

„Köln ist gut beraten mit Lukas Podolski zu verlängern!“

Reus zum FCB? „Es ist manchmal besser noch ein Jahr zu bleiben!“

Magath? „Das ist nicht das Modell der Zukunft!“

Die komplette LIGA total! Lounge mit Karl-Heinz Rummenigge können Sie auf www.ligatotal.de kostenfrei und dauerhaft abrufen.

Karl-Heinz Rummenigge über FIFA-Präsident Sepp Blatter: „Ich muss sagen: Ich habe keine Lust bei einem Verband Karriere zu machen. Verbände sind mir einfach ein Stück zu politisch und ich will absolut nichts mit der Politik zu tun haben. Das ist nicht mein Geschäft.

Nachfrage von Klaus Gronewald: Dabei werden Sie in einigen Kreisen schon als Blatter-Nachfolger gehandelt! „Gott behüte, das ist ja schon fast beleidigend….(lacht)“.

Karl-Heinz Rummenigge über FIFA-Präsident Sepp Blatter: „Ich glaube, Sepp ist wie Aal, den kriegt man auch nie so richtig zu fassen. Es wird
schwierig, ihn zu überzeugen Platz zu machen. Für irgendeinen anderen und vielleicht auch für einen Neuanfang“.

Karl-Heinz Rummenigge über die Zukunft von Marco Reus: „Manchmal ist es für junge Spieler auch keine schlechte Entscheidung, eben ein Jahr noch zu bleiben, um dann die Entwicklung noch ein Jahr voranzutreiben. Weil der Druck, bei einem Klub wie Mönchengladbach oder bei Borussia Dortmund, geringer ist als beim FC Bayern München. Das muss man klar und deutlich sagen“.

Karl-Heinz Rummenigge über die Zukunft von Lukas Podolski: „Ich kann mir vorstellen, dass man natürlich mehr Geld verdienen will, wenn man toll spielt und auch dementsprechende Angebote von anderen Klubs hat. Schalke 04 hat ja schon öffentliches Interesse bekundet. Ich glaube, der 1. FC Köln wäre gut beraten, mit ihm eine Lösung anzustreben, den Vertrag zu verlängern. Der passt einfach perfekt nach Köln. Poldi gehört zu Köln wie der Kölner Dom. Deshalb wünsche ich dem 1. FC Köln, dass sie eine Lösung mit ihm finden. Im Zweifelsfall muss man dann eben einem Spieler auch einmal ein bisschen mehr bezahlen als man das vielleicht will. Aber wir haben auch diese Erfahrung gemacht. Das rechnet sich dann am Ende des Tages“.

Karl-Heinz Rummenigge über Felix Magath: „Er hat bei Schalke einmal in einem Jahr zwölf oder 13 Spieler gekauft – 13 oder 14 verkauft. Es ist unglaublich schwierig dann etwas aufzubauen, weil die Spieler sich erst wieder kennenlernen und sich einspielen müssen. Ich glaube, dass das nicht das Modell der Zukunft ist. Ich glaube, man muss ein gestandenes Gerüst haben und dann zwei, drei Spieler hinzuholen, die dann die Qualität des Kaders verbessern“.

Karl-Heinz Rummenigge über Toni Kroos: „Der, der den größten Schritt in diesem Jahr in der Hinrunde unter Jupp Heynckes gemacht hat ist für mich Toni Kroos. Weil er schon immer ein großes Talent war. Aber ein Talent muss natürlich auch daran arbeiten und feilen, dass er seine Talente dann am Ende des Tages verbessert. Ich finde, er hat bei Bayern München und auch in der Nationalmannschaft einen sehr großen Schritt getan. Er ist jetzt Stammspieler in beiden Mannschaften“.

Karl-Heinz Rummenigge über Markus Babbel: „Ich verstehe, wenn sich ein Trainer Gedanken macht: Ist das für mich hier der richtige Standort für die Zukunft? Oder habe ich vielleicht auch andere Möglichkeiten in der oberen Tabellenhälfte? Auf der anderen Seite habe ich auch Verständnis für Hertha BSC, denn die wollen ja jetzt auch planen können. Hinzu kommt, dass die Medien und Fans Druck machen. Dann hast du oftmals einen Zirkus, den es schwierig zu entwirren gibt. Ich glaube, es tun beide gut daran, irgendwann eine klare Entscheidung zu fällen. Dieses Vakuum hilft weder Hertha BSC noch dem Markus“.

Karl-Heinz Rummenigge über Lucien Favre: „Er war schon als Spieler so, dass er sich Tag und Nacht exklusiv mit dem Fußball und der Taktik auseinander gesetzt hat. Er ist mir manchmal im Zimmer fast schon auf
die Nerven gegangen. Er wollte mir immer erklären, wie man morgen spielen muss und was der Trainer noch verändern muss. Und er hat auch permanent Diskussionen mit dem Trainer geführt. Also es war faszinierend, wie der sich mit dem Fußball auseinander gesetzt hat. Deshalb ist es für mich kein Wunder, dass er Trainer geworden ist“.

Karl-Heinz Rummenigge über Lucien Favre: „Er hat sicherlich einen sehr guten Job gemacht in Mönchengladbach. Wenn man überlegt, die wären im letzten Jahr fast abgestiegen, jetzt sind in der Bundesliga-Spitze dabei – auch wenn sie in den letzten Spielen ein paar Punkte gelassen haben. Aber das ist eine, wenn nicht sogar DIE Überraschung der Hinrunde – dank ihm“.

Karl-Heinz Rummenigge über Stefan Effenberg: „Ich finde, er hat eine gute Entwicklung genommen. Er ist jetzt auch ein wenig diplomatischer. Früher hat er die Holzfäller-Methode gehabt, das macht er jetzt auch ein bisschen geschickter. Ich finde, er macht es gut. Er hat eine gute Entwicklung genommen“.

Karl-Heinz Rummenigge über seinen Traum: „Ich würde gerne bei Ice Age 4 mitspielen. Das sind sehr lustige Filme und da geht es schön zur Sache“.

Also, einfach auf www.ligatotal.de die Lounge rund um die Uhr kostenlos anschauen, Karl-Heinz Rummenigge hat mehr als nur den FC Bayern München im Sinn…

L“INTIMO Frankfurt unterstützt als PR-Team das Projekt www.autoundmobil.tv. Mit der Abwicklung und der Inhalte des multimedialen Autoportals hat L“INTIMO Frankfurt nichts zu tun. Hier bitte an info@autoundmobil.tv wenden.

L`INTIMO Frankfurt
Robert Jaegermann
Bäckerweg 52
60316 Frankfurt
red.-pms@t-online.de
069/40591954
http://www.autoundmobil.tv

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»