Sport News, Sport Events und Event News

Kostenlose Pressemitteilungen zu Sport und Events

Sep
06

Neuer Weltrekord: In Auslegerbooten von Bornholm nach Rügen

Zwei Teams paddelten in 6er Outriggern 104 Kilometer über die Ostsee

Sie haben es gewagt – und einen Weltrekord aufgestellt: Zwei Teams von Top-Athleten ist es gelungen, in Auslegerbooten genau 104 Kilometer über die Ostsee zu paddeln – von Bornholm (Dänemark) nach Sellin (Rügen). Das Team Strandräuber brauchte 9 Stunden und 5 Minuten. Das Team Sparkasse kam nur wenige Minuten später an der Seebrücke des Ostseebades Sellin ins Ziel, begleitet vom Jubel Hunderter Zuschauer. Der Weltrekord wurde inzwischen offiziell bestätigt. Für die beiden Besatzungen und neuen Weltrekordler der 1. Baltic Outrigger Challenge gab es originelle Medaillenketten und Pokale aus Strandgut.
„Das war ein hartes Kopf- an Kopf-Rennen auf den letzten Kilometern, ein packender Zieleinlauf und eine spannende Geschichte“, sagte Kai Gardeja, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Rügen GmbH (TZR). Die TZR und die Gemeinde Ostseebad Sellin hatten die Idee des 1. Outrigger Canue Clubs unterstützt. Zwei Jahre dauerte die Vorbereitung. Die Sportler haben trainiert, vor allem den fliegenden Wechsel, bei dem die Ersatzmänner während der Fahrt den Outrigger entern und die anderen ins Wasser springen, um an Bord der Begleitboote wieder neue Kraft zu tanken. „Es war hart, ist aber ein tolles Gefühl“, so Kanu-Olympiasieger Andreas Dittmer.
Die Bedingungen an diesem Sonnabend waren optimal, Sonnenschein über die gesamte Zeit, kaum Wellen und nur leichter Wind von der Seite. Die beiden Besatzungen der Hightech-Auslegerboote waren um 6.30 Uhr auf der dänischen Insel Bornholm gestartet, begleitet von zwei hochseetauglichen Yachten. An den Paddeln: Europa- und Weltmeister, auch Kanu-Olympiasieger wie Andreas Dittmer und Martin Hollstein. Mit Muskelkraft ging es über die Ostsee, navigiert wurde per GPS. Die letzten Kilometer wurden auf Sicht gefahren, als die Kreidefelsen des Nationalparks Jasmund auf der Steuerbordseite auftauchten. Auch das Ostseebad Binz wurde steuerbords liegen gelassen, bevor die beiden Outrigger mit der Welle an den Strand surften.
Während die Sportler auf offener See sich ihre Kräfte gut einteilen mussten und hart kämpften, konnten die Strandbesucher in Sellin ab 10 Uhr selbst einmal ein Auslegerboot testen und auf der Leinwand die Vorbereitungen für diesen Weltrekordversuch verfolgen, im letzten Abschnitt des Törns sogar mit Livebildern.
„Fortsetzung folgt“, sagt Kai Gardeja von der TZR. „Nach dieser überwältigenden Premiere werden im kommenden Jahr voraussichtlich 20 internationale Teams mit ihren Outriggern an den Start gehen. Wir freuen uns schon sehr darauf.“ Die Urlaubsdestination Rügen habe einmal mehr bewiesen, dass sie nicht nur mit Natur pur punkten kann, sondern auch für Aktivurlauber attraktive Angebote bereit hält.
Die BOC Rügen 2014 ist der Auftakt zu einem ereignisreichen internationalen Sportmonat auf Rügen mit doppeltem Hawaii-Feeling. Am Folgewochenende (14. September) findet dann erstmalig der IRONMAN 70.3 Ruegen mit 1.300 Startern aus 34 Nationen statt.
Mehr als 20 000 Zuschauer werden erwartet.

Und das sind die neuen Weltrekordler der 1. Baltic Outrigger Challenge:
Team „Strandräuber“ (BioBiermix von der Störtebeker Braumanufaktur)
Mike Rolle, Dirk Oschetzke, Steffen Polchow, Torsten Krentz, Paul Mittelstedt, Paul Neumann, Martin Hollstein, Stefan Ulm, Karsten Morgenstern, Dennis Möller, (Franz Polchow)
Coach: Olaf Heukrodt

Team „Sparkasse“
Torsten Jung, Jerome Friedrich, Thomas Lück, Jens Martens, Ersatz für den verletzten
Jan Reichstein: Attila Vajda aus Budapest, Ronny Richter, Andreas Dittmer, Martin Mittelstädt, Guido Gotzhein, Gordan Harbrecht, Coach: Mark Eschelbach

Ein großes Dankeschön der Athleten geht an die Störtebeker Braumanufaktur, die Sparkasse Vorpommern, die Tourismuszentrale Rügen, die Gemeinde und Kurverwaltung Sellin, die Yachthafenresidenz, Bornholm Faergen, die Besatzungen der Begleitboote und an alle, die besonders geholfen haben.
Das ZDF wird am Sonntag um 17.10 Uhr in der Sportreportage über die 1. Baltic Outrigger Challenge berichten.

Über die Tourismuszentrale Rügen GmbH

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Rügen. Wir sind Insel.\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ Gemäß diesem Motto wirbt die Tourismuszentrale Rügen – Gesellschaft für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mbH (TZR), seit 2001 weltweit für die Insel Rügen. Rügen ist eben nicht nur die größte deutsche Insel, sie vereint auch alle Eigenschaften einer emotional unverwechselbaren Urlaubsdestination. Neben dem strategischen und operativen Marketing bietet das privatwirtschaftliche Unternehmen als Reiseveranstalter und -vermittler Reisen und Unterkünfte und ist Herausgeber der offiziellen Insel Rügen-Publikationen. Die TZR betreibt ebenso Tourist Infos und ein Team von Inselexperten informiert dort als auch im Service Center (fon: +49(0)3838 8077 80) über das komplette touristische Leistungsspektrum der Insel Rügen.

Firmenkontakt
Tourismuszentrale Rügen GmbH
Herr Kai Gardeja
Ringstraße 115
18528 Bergen auf Rügen
0383880770
presse@ruegen.de
http://www.ruegen.de

Pressekontakt
Tourismuszentrale Rügen Gesellschaft für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mbH
Herr Holger Vonberg
Ringstraße 115
18528 Bergen auf Rügen
03838807747
03838807781
presse@ruegen.de
http://www.presse.ruegen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»