Sport News, Sport Events und Event News

Kostenlose Pressemitteilungen zu Sport und Events

Aug
31

Simultan-Schach für einen guten Zweck mit dem internationalen Schach-Großmeister Dr. Helmut Pfleger

Eine Veranstaltung für das Hunger Projekt e.V.
Simultan-Schach für einen guten Zweck mit dem internationalen  Schach-Großmeister Dr. Helmut Pfleger

Unter dem Motto Schachmatt dem chronischen Hunger bzw. chess4hunger wird der Großmeister (GM) Dr. Pfleger am 9. Oktober in München zugunsten des Hunger Projekts e.V. gleichzeitig gegen interessierte Schachspieler antreten.

Beginn ist um 14.00 Uhr im Pelkoven-Schlössl, direkt an der U3 St.-Martins-Platz. Teilnehmen können ca. 20 Schachspieler aus nah und fern. Das Startgeld ist frei wählbar. Da der Gesamterlös der Nichtregierungsorganisation „Das Hunger Projekt e.V.“ zugute kommt, ist der Mindestbetrag 15 Euro.

Für Interessenten ist GM Dr. Pfleger gerne bereit, einen Vortrag am Demonstrationsbrett zu halten. Die Schachunion München stellt dankenswerterweise ihre Räumlichkeiten und das Spielmaterial kostenlos zur Verfügung.

Gäste und Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Für kalte und warme Getränke sowie Kuchen ist gesorgt.

Eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht nötig. Weitere Informationen gibt es unter: www.das-hunger-projekt.de
Das Hunger Projekt e.V. ist eine globale Nichtregierungsorganisation (NRO), die sich seit 1977 für die nachhaltige Überwindung chronischen Hungers einsetzt. Gegenwärtig ist das Hunger Projekt in 12 Ländern Afrikas, Südasiens und Lateinamerikas (in Äthiopien, Benin, Burkina Faso, Ghana, Malawi, Mosambik, Senegal und Uganda; in Indien und Bangladesch; in Mexiko und Peru) vertreten. Insgesamt gibt es 350 Angestellten und rund 362.000 Ehrenamtlichen. Der internationale Hauptsitz ist in New York.

In Deutschland arbeitet das Hunger Projekt seit 1982 als gemeinnützig anerkannter Verein – momentan mit ca. 50 ehrenamtlichen Aktiven und fünf Teilzeitkräften. Weitere Partnerländer sind: Australien, Belgien, Großbritannien, Japan, Kanada, Neuseeland, Niederlande, Schweden und die Schweiz.

Das Hunger Projekt konzentriert sich auf drei Leitgedanken: Mobilisierung zur Eigenverantwortung, Gleichberechtigung von Frauen und Männern sowie Stärkung lokaler Demokratie. Alle Strategien und Initiativen sind darauf ausgerichtet, die acht UN-Millenniumsentwicklungsziele zu unterstützen.

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) in Berlin zeichnet das Hunger Projekt e.V. seit Jahren mit dem DZI-Spendensiegel für seine transparente, sparsame und satzungsgemäße Verwendung der Spendengelder aus.

Das Hunger Projekt e.V.
Maria Baum
Holzstrasse 30
80469 München
mbm@das-hunger-projekt.de
(+49) 89 2000 347 70
http://www.das-hunger-projekt.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»