MotoGP-Fahrer machen den Startplatz in Jerez zur Pokerarena

Größen der Motorradsportszene geben ihre Tipps zum Gran Premio bwin de España ab
MotoGP-Fahrer machen den Startplatz in Jerez zur Pokerarena

Wien, 31. März 2011 – Ihr bestes Pokerface zeigten die Stars der MotoGP Loris Capirossi, Randy de Puniet und Héctor Barberá sowie die Motorradlegenden Alex Crivillé, Angel Nieto und Randy Mamola am bwin Pokertisch vor einer spektakulären Kulisse – dem Startplatz des Circuito de Jerez. Außerdem gewährten sie bwin, dem weltweit führenden börsenotierten Online-Gaming-Anbieter und MotoGP-Partner seit 2004, exklusiv Einblick in ihr MotoGP-Expertenwissen und gaben ihre Prognosen für den bevorstehenden Gran Premio bwin de España ab.

Der Franzose Randy De Puniet hofft auf ein gutes Rennen: “Ich fühle mich gut auf meinem neuen Bike. Auch in Katar hatte ich ein gutes Gefühl, obwohl ich das Rennen nicht beenden konnte. Ich hatte einen Fehler in der ersten Runde, aber konnte in den Top acht bleiben. Dieses Ergebniss ware auch ein gutes Ziel für dieses Rennen.” Für den Sieg in Jerez sieht De Puniet zwei klare Favoriten: “Es wird entweder Lorenzo oder Stoner machen, wobei ich glaube, dass Lorenzo einen kleinen Vorteil hat. Er ist immer schnell in Jerez und der Kurs liegt der Yamaha.”

Der Italiener Loris Capirossi tut sich schwer mit einer Vorhersage: “Wir sind in Spanien, daher sollten Pedrosa und Lorenzo die Favoriten sein, aber auch Stoner hatte einen tollen Start. Schauen wir mal. Am Ende wird”s wohl ein Spanier machen.” Auf Poker angesprochen ergänzte der Italiener: “Online Poker ist ein netter Zeitvertreib. Es ermöglicht dir, auch auf die Entfernung mit deinen Freunden zu spielen, Spaß zu haben und abzuschalten.”

Der spanische Fahrer Nico Terol hat drei Favoriten ausgemacht: “In der MotoGP sind wir am Siedepunkt. Klar, Stoner ist sehr stark, aber auch Pedrosa wird in Jerez ordentlich was zeigen und Lorenzo wird sich für Yamaha mächtig ins Zeug legen. Wenn ich tippen soll, dann auf Pedrosa.”

Motobike-Legende Alex Crivillé setzt auf einen spanischen Sieger: “Ich wünsche mir, dass Lorenzo oder Dani gewinnen. Sie haben ja Regen angesagt. Am Ende wird es von Danis Schulter abhängen, wie das Rennen ausgeht. Lorenzo hat im Vorjahr gewonnen und ist sehr stark.”

Der frühere spanische MotoGP-Held Angel Nieto will sich im Vorfeld nicht festlegen: “Das ist schwer zu sagen. Es ist ein Kurs, auf dem alle Fahrer alles geben, denn es sind ja 120.000 Fans an der Strecke und überhaupt bin ich überzeugt, dass es das beste Rennen der Meisterschaft geben wird. Da Pedrosa an der Schulter verletzt ist, setze ich wohl doch auf Lorenzo.”

Ein klaren Favoriten hat der U.S. Champion Randy Mamola: “Für mich steht der Sieger von Jerez 2011 fest: Es ist Jorge Lorenzo.” Auf Poker angesprochen meint der Amerikaner: “Um ein guter Poker-Spieler zu sein, brauchst du Nerven aus Stahl. Genauso wie ein GP-Rennfahrer. Du musst immer deine Stärke zeigen, denn nur die Schwachen verlieren.”

Erster Stopp der MotoGP Poker Series
Jerez wird nicht nur einen der spannendsten Grand Prix der Motorrad-Weltmeisterschaft veranstalten, sondern auch der erste Halt der bwin MotoGP Poker Series sein, bei der sich bwin Kunden ihren Weg zum VIP-Gast-Status in einem Online-Pokerturnier in Frankreich, Griechenland, Italien, Portugal und Spanien erspielen können. Die nächsten Stopps führen die Gewinner zu den Saisonrennen in Mugello und Brünn.

gppoker

Quoten für die MotoGP-Weltmeisterschaft 2011 – Gesamtsieger
Casey Stoner (AUS/Honda) 2.05
Daniel Pedrosa (ESP/Honda) 4.50
Jorge Lorenzo (ESP/Yamaha) 3.50

Mehr dazu finden Sie unter.

Pool-Foto (honorarfrei):
Am Pokertisch von links: Alex Crivillè, Nico Terol, Angel Nieto, Loris Capirossi, Randy Mamola, Randy De Puniet. credit: bwin
bwin Interactive Entertainment AG

bwin Interactive Entertainment AG
Maikel Oettle
Börsegasse 10
1010 Vieanna
0043-1-253 253 4

info@bwin.com

Pressekontakt:
Jensen media GmbH
Ingo Jensen
Hemmerlestraße 4
87700 Memmingen
ingo.jensen@jensen-media.de
08331991880
http://www.jensen-media.de