Plank Challenge die ultimative Community

“30 Tage – Plank Challenge”

Plank Challenge die ultimative Community

(Bildquelle: shutterstock_159836735)

Ab dem 01. Februar dieses Jahres nimmt laut dem sozialen Netzwerk Facebook knapp eine halbe Million Menschen an der Veranstaltung “30 Tage – Plank Challenge” teil. Täglich kann jeder Teilnehmer für sich selbst und ortunabhängig an einem vorgegebenen Übungsplan mitmachen und das Pensum und die Intensität der Übungen steigern.

Initiator der Veranstaltung ist der Wiener Sportlehrer Daniel Malik, der die Veranstaltung zusammen mit “Schmelz Fest”, der Community der Wiener Sportstudenten, ins Leben gerufen hat.

Bei den Übungen, die über dreißig Tage lang bis zum 02. März einmal pro Tag stattfinden, wird der Körper auf Handgelenken und Ellbogen und Zehenspitzen in einer Liegestütz-ähnlichen Position abgestützt und so angespannt, dass Oberkörper, Rumpf und Beine eine gerade Linie bilden. In diesem Zustand wird eine vorgegebene Zeit lang möglichst bewegungslos verharrt. Die Dauer der Übung wird über die dreißig Tage von anfangs zwanzig Sekunden auf abschließend zweihundertsiebzig Sekunden erhöht.

Nach jeweils fünf Übungsintervallen ist am folgenden Tag eine Pause für die Regeneration der Muskeln in dem Übungsplan vorgesehen. Durch die Übungen sollen Rücken, die Muskulatur im gesamten Bauchbereich, sowie die Muskulatur im Hüft- und Gesäßbereich gestärkt werden.

Über das soziale Netzwerk Facebook ist es generell jedem Nutzer möglich, an der Veranstaltung teilzunehmen. Der Veranstalter warnt auf der Seite der Veranstaltung allerdings davor, mit einem Rückenleiden oder mit Rückenbeschwerden teilzunehmen und empfiehlt einen Besuch beim Arzt vor der Teilnahme.

Der virale Zuspruch erklärt sich durch die jahreszeitlich bedingte Mentalität vieler Teilnehmer, die sich im Jahreswechsel mehr sportliche Aktivitäten als Neujahrsvorsatz gesetzt hatten. Über das soziale Netzwerk Facebook erfuhr die Veranstaltung in kurzer Zeit große Aufmerksamkeit. Nach lediglich wenigen Wochen hat die Veranstaltung mittlerweile fast eine halbe Million Teilnehmer. Ursprünglich war für die Veranstaltung vorgesehen, dass zwei mal täglich eine Erinnerung über Facebook die Teilnehmer an die Übungen erinnert. Da die Teilnehmerzahl allerdings über einhunderttausend liegt, ist dies nicht mehr möglich. Wie viele Teilnehmer also wirklich tagtäglich die Übungen durchführen, kann selbstverständlich nicht verfolgt werden.

Neu ist diese Art von virtuellen Fitnessübungen nicht. So gibt es bereits seit längerem Apps für Smartphones oder auch Spiele für die Spielekonsole Wii, die virtuelles Fitnesstraining anbieten. Vergleichbare Phänomene gab es zuvor vor allem als Negativbeispiele, als private Partys auf Facebook als öffentliche Veranstaltung geteilt wurden und durch hunderte Teilnehmer außer Kontrolle gerieten.

Bildquelle: shutterstock_159836735

Plank Challenge ist die ultimative Community für Leute, die an der Plank Challenge teilnehmen und fitter werden wollen.
Viele kennen schon die Plank Positionen aus Yoga und Pilates. Man legt sich auf den Bauch, stützt sich mit den Unterarmen ab, streckt die Beine aus, hebt den Po an und dann einfach halten, halten, halten.

Firmenkontakt
Plankchallenge golucky
Kai Sacher
Kastor & Pollux, Platz der Einheit 1
60327 Frankfurt am Main
069 975030
069 975030
info@plankchallenge.de
http://www.plankchallenge.de/

Pressekontakt
Kai Sacher
Kai Sacher
Kastor & Pollux, Platz der Einheit 1
60327 Frankfurt am Main
069 975030
info@plankchallenge.de
http://www.plankchallenge.de/