Prominenten Rad-Spendentour kommt nach Eningen

Am 27. Juni 2015 Etappenstopp im Arbachtal mit buntem Rahmenprogramm

Prominenten Rad-Spendentour kommt nach Eningen

Die Region wird gelb – Radfahrerpulk zugunsten schwerstkranker Kinder und Jugendlichen

Im Juni wird die Region gelb! Dann treten 120 Radler, darunter etliche Prominente, für chronisch- schwerst- und krebskranke Jugendliche in die Pedale. Drei Tage lang, vom 25. – 27. Juni 2015, werden die Radler rund um Tübingen und Reutlingen unterwegs sein, um Spenden zu sammeln. Mit der Charity Aktion soll das regionale Projekt “Rückenwind für chronisch kranke und behinderte Jugendliche” finanziert werden. Die während der Tour eingefahrenen Spendengelder gehen zu 100% in die Unterstützung von Familien mit chronisch- schwerst- und krebskranken Kindern.

Staatssekretärin Marion von Wartenberg und Tübinger Landrat Joachim Walter haben für das Projekt die Schirmherrschaft übernommen. Die “Tour Ginkgo” ist seit mehr als 20 Jahren bundesweit für schwerstkranke Kinder und Jugendliche unterwegs. Der Verein “Hilfe für kranke Kinder” und die Christiane Eichenhofer-Stiftung setzen sich damit für Jugendliche an der Kinderklinik Tübingen ein.

Die Firmen Adelhelm, AHG, Berghof, Hank+Hirth, Hummel, JDSU, Kurth Electronic, La Cantina; Merkel, Raible + Partner, RVM konnten bisher für das Projekt begeistert werden und haben ihre großzügige Unterstützung zugesagt.
Das Gesundheitsforum Eningen e.V und der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde unterstützen die initiierte Aktion. Weitere Eninger Unternehmen wie APROS sowie Privatpersonen haben sich zwischenzeitlich der Aktion angeschlossen. Ein frisch gebildetes Projektteam um Nikolaus Rombach koordiniert die geplanten Aktionen.

Unternehmen, Organisationen, Vereine, Schulen und Privatpersonen können das regionale Projekt schon jetzt und bis Ende 2015 unterstützen. Beispielsweise über den Verkauf vom Organisationsteam gestellten Ginkgo-Bäumen, anderen Charityprojekten von Vereinen oder Unternehmens-Spenden können alle Beteiligten den Spendentopf füllen. Melden Sie sich beim Gesundheitsforum Eningen, sollten Sie sich als Mitmacher angesprochen fühlen. Entscheidend sind nicht nur die drei Tour-Tage, sondern auch die Wochen und Monate davor und danach.

Der Verein “Hilfe für kranke Kinder” setzt sich mit seinem Projekt “Rückenwind” an der Uniklinik Tübingen für Jugendliche mit einer chronischen oder angeborenen Krankheit wie Diabetes, Rheuma oder einem Herzfehler ein. Die kranken Jugendlichen müssen die Kinderklinik mit der Volljährigkeit verlassen und in die Erwachsenenmedizin wechseln. Häufig kommt es dann zu einem Bruch in der Versorgung. Es gibt keine interdisziplinären Anlaufstellen mehr, wichtige Strukturen fallen weg und die Jugendlichen verlieren wichtige Vertrauenspersonen. Oftmals kommt es in dieser Zeit zu schweren medizinischen Folgeschäden. Der Verein möchte die nötigen Strukturen für die Betreuung der jungen Erwachsenen schaffen und unter Anderem spezielle Jugendsprechstunden an der Klinik fördern und ausbauen.

Die Tour wird drei Tage lang, vom 25. – 27. Juni 2015 mit Ihren Radfahrern rund um Tübingen und Reutlingen unterwegs sein, um Spenden zu sammeln. Unter den Radlern sind bekannte Gesichter aus Sport und Kultur.

Am Samstag den 27. Juni werden die Radfahrer um ca. 10:20 Uhr auf dem H3 Gelände im Arbachtal Eningen erwartet. Das Rahmenprogramm zwischen 09:00 und 12:00 lässt einiges erwarten. So kann die Ankunft der Radfahrer bei Speisen und Getränken oder an verschiedenen Attraktionen und Informationsständen erwartet werden.

Weitere Informationen unter:
www.tour-ginkgo.de
www.hilfe-fuer-kranke-kinder.de
www.Gesundheitsforum-Eningen.de

Gesundheitsforum Eningen e.V. – Wer wir sind und was wir wollen:

Zum Verein: Gegründet im November 1997 hat der Verein ungefähr 50 Mitglieder des Gesundheitswesens aus, in und um Eningen unter Achalm.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Gesundheitswesens, indem das Gesundheitsbewusstsein der Menschen gestärkt, der Umgang mit bestehenden Krankheiten erleichtert und erkrankten Menschen mit fachlicher Unterstützung geholfen werden soll.

Aktivitäten des Vereins: Regelmäßige Vorträge und Informationsveranstaltungen, kompetente Beratung in der Geschäftsstelle und durch die Mitglieder.

Mit-Organisation der Eninger Gesundheitstage, Patenschaft Sturzpräventionsgarten Calner Platz. Kooperation, gegenseitige Anerkennung und intensive Zusammenarbeit im Sinne der Patienten.

Wir wünschen uns weiterhin viel Interesse und Anregungen aus der Bevölkerung
zu allen Gesundheits-Themen! Gerne ihre Mitgliedschaft, Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung!

Firmenkontakt
Gesundheitsforum Eningen e.V.
Volker Feyerabend
Rathausplatz 8
72800 Eningen – Reutlingen
07121-820631
info@APROS-Consulting.com
http://www.gesundheitsforum-eningen.de

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com