Teilnehmer aus über 100 Ländern und neuer Guiness-Rekord: Kindersozialprojekt “Football for Friendship” vereint Kinder aus aller Welt

Die 8. Saison von “Football for Friendship” (F4F) ist zu Ende. “Freunde vereinen – die Welt vereinen” lautete in diesem Jahr das Motto des vom Unternehmen PAO “Gazprom” organisierten globalen Kindersozialprojektes.

Teilnehmer aus über 100 Ländern und neuer Guiness-Rekord: Kindersozialprojekt "Football for Friendship" vereint Kinder aus aller Welt

Erstmals fand die “F4F-Saison ausschließlich virtuell statt. So auch die Abschlussveranstaltungen. (Bildquelle: AGT/Football for Friendship)

(Moskau/Berlin, 10. Dezember 2020)

Die “Football for Friendship eWorld Championship” (eF4F) 2020 brachte junge Sportlerinnen und Sportler aus 100 Ländern zusammen. Insgesamt nahmen mehr als eine Million Menschen an den Veranstaltungen der Saison teil. Die “F4F”-Teilnehmer sind Jungen und Mädchen im Alter zwischen 10 und 14 Jahren, darunter auch Kinder mit Behinderungen. Sie nehmen als “Junge Spieler” oder “Junge Journalisten” an dem Projekt teil und repräsentieren in ihren Ländern wichtige Werte wie Freundschaft, Gerechtigkeit, Frieden, Treue, Traditionen, Ehre und Wille zum Sieg. Das Programm wird von der FIFA, der UEFA, den Vereinten Nationen, den Fußballverbänden verschiedener Länder und den weltweit führenden Fußballclubs unterstützt. Der globale Botschafter des Programms ist der Weltmeister und dreifache UEFA Champions-League-Sieger Roberto Carlos.

Mit Unterstützung von bekannten Sportlern, Vertretern der Fußballakademien und Journalisten bekannter Medien haben die jungen Teilnehmer über 50 Veranstaltungen durchgeführt. Dabei ging es nicht nur um den Erwerb neuer Kenntnisse über die Fußballstrategie und -taktik. Die Jungen und Mädchen agierten auch als Moderatoren oder Korrespondenten großer virtuell geführter Webgespräche, wie zum Beispiel aus Anlass des 75. Jahrestages der Vereinten Nationen.

Einen neuen Auftritt erhielt auch die “International Football for Friendship Coaches Academy”. Die Akademie ist nun eine kostenlose Online-Weiterbildungsplattform in zehn Sprachen für Trainer von Mannschaften im Kinder- und Jugendfußball. Seit Bestehen der Trainerakademie haben bereits mehr als 5.000 Teilnehmer dort ihre Ausbildung absolviert.

Die Abschlussveranstaltungen von “Football for Friendship” fanden in diesem Jahr im Online-Format statt. Über 100 Fußballakademien konnten auf der neuen Webplattform “Forum” mittels Live-Übertragungen und Videokonferenzen über aktuelle Probleme und neue Erziehungsmethoden im Sport diskutieren und Projekte zur Entwicklung des Kindersportes in der Pandemie vorstellen. Als beste Projekte wurden Einreichungen aus Bolivien, Indien, Nigeria und Russland ausgezeichnet. Teilnehmer aus 104 Ländern besuchten die “Online-Schule der neuen Werte” und stimmten für einen Fußballclub mit der größten sozialen Verantwortung ab. So sollte nach Meinung der Kinder der “Pokal der neuen Werte” 2020 an den Club FC Barcelona gehen.

Sieger der “Football for Friendship eWorld Championship” wurde die Mannschaft “Granularer Salamander”, deren Spieler aus Bosnien und Herzegowina, Kasachstan, Lettland, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Russland und der Türkei kommen. Alle Spiele wurden auf dem digitalen, speziell für das Projekt entworfenen, Multiplayer-Simulator “Football for Friendship World” (F4F World) absolviert.

Seit dem Weltfußballtag, dem 10. Dezember, ist das neue Onlinespiel für die Öffentlichkeit zugänglich und über die bekannten Plattformen kostenlos verfügbar.

Im Rahmen der Abschlussveranstaltungen der achten Saison von “Football for Friendship” wurde ein neuer GUINNESS WORLD RECORDS™ offiziell bestätigt. Junge Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus über 100 Ländern Europas, Asiens, Afrikas, Nord- und Südamerikas, Australiens und Ozeaniens nahmen zusammen mit weltberühmten Fußballstars an der 2,5-stündigen Online-Fußballveranstaltung mit Liveschaltungen aus Frankreich, Brasilien, Russland, Uruguay, Pakistan, Irland, Zypern, Peru, Indien, Guyana und Spanien teil. Das Programm trägt bereits seit 2019 den GUINNESS WORLD RECORDS™ Titel für die meisten Nationalitäten bei einem Fußballtraining.

Viktor Zubkov, Aufsichtsratsvorsitzender von PAO “Gazprom”: “Seit 2013 wird das Kindersozialprogramm “Football for Friendship” von Gazprom organisiert. In dieser Zeit hat das Projekt tausende Jungen und Mädchen verschiedener Nationalitäten aus insgesamt 211 Ländern vereint. Heute können wir stolz sein auf eine ganze Generation von Nachwuchssportlern, Journalisten, und engagierten jungen Menschen, denen die Förderung im Rahmen von “Football for Friendship” zugutekam”.

Roberto Carlos, globaler Botschafter von “Football von Friendship”: “Heute vereint das Programm “Football for Friendship” talentierte und zielstrebige Kinder und junge Sportliebhaber aus aller Welt. Jeder kommt hier auf seine Kosten. Man kann etwas Neues lernen, neue Freunde finden und unvergessliche Eindrücke sammeln. Viele junge Fußballer träumen davon, ein Teil davon zu sein. Die vom F4F-Projekt geförderten universellen menschlichen Werte haben eine große Bedeutung für die jungen Menschen und ihre Zukunft”.

Frank Ludolph, Leiter der UEFA-Abteilung Fußballausbildung: “Ich bin tiefst beeindruckt von der einwandfreien Organisation und Internationalität von “”Football for Friendship”. Ich hoffe sehr, dass von der Pandemie bald nur eine Erinnerung bleibt und die Fußball- und Sportveranstaltungen wieder draußen, an der frischen Luft, am Sonnenlicht, und in voller Action stattfinden. Nichtdestotrotz steigen wir in eine neue digitale Ära ein, in der wir hybride Kommunikationsformate aktiv nutzen. In diesem Sinne wünsche ich den Organisatoren viel Erfolg für die nächsten F4F-Saisons und freue mich besonders, dass trotz aller Umstände das Programm den Prinzipien der Nachhaltigkeit treu bleibt!”

Über “Football for Friendship”:

Das Internationale Sozialprojekt für Kinder “Football for Friendship” besteht seit 2013. Es wird von Gazprom organisiert. In den vergangenen sieben Spielzeiten haben über 6.000 Kinder und Jugendliche aus 211 Ländern und Regionen an dem Programm teilgenommen. Über fünf Millionen Menschen unterstützen das Projekt.

Jungen und Mädchen im Alter zwischen 10 und 14 Jahren, darunter auch Kinder mit Behinderungen, nehmen als “Junge Spieler” oder “Junge Journalisten” an dem Projekt teil. “Junge Spieler” repräsentieren verschiedene Länder und Kulturen. Sie beweisen, dass es nicht auf Nationalität, Geschlecht und körperliche Fähigkeiten ankommt, um ein Team zu sein. “Junge Journalisten” berichten aus dem Internationalen Kinderpressezentrum über die “Football for Friendship”-Projekte. Alle ehemaligen Teilnehmer teilen ihre Erfahrungen auch später noch als “Junge Botschafter” und treten für die universellen Werte ein, für die “Football for Friendship” steht: Freundschaft, Gleichheit, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Loyalität, Erfolg, Traditionen und Ehre.

“Football for Friendship” wird von der FIFA, der UEFA, dem Internationalen Olympischen Komitee, den Fußballverbänden verschiedener Länder, gemeinnützigen Kinderstiftungen, berühmten Sportlern und den weltweit führenden Fußballclubs unterstützt Zu den Unterstützern gehören außerdem Spitzenathleten, Künstler und Politiker. Das Projekt erhielt bereits viele nationale und internationale Auszeichnungen in den Kategorien soziale Verantwortung, Sport und Kommunikation. Es hält außerdem die GUINNESS WORLD RECORDS® Titel für das Fußballtraining mit den meisten unterschiedlichen Spielernationalitäten und die meisten Teilnehmer an einem Online-Fußballtraining.

Im Jahr 2020 findet das Projekt “Football for Friendship” online statt. Auf einer speziellen digitalen Plattform kommen 10.000 Spieler aller Altersgruppen zusammen, um gemeinsam an Kinderfußballturnieren teilzunehmen, zu trainieren, in internationalen Teams zu spielen und ihre Lieblingssportart, Fußball, auszuüben, ohne das Zuhause verlassen zu müssen.

Offizielle Quellen im Internet:

Fotos und Videos für die Medien: http://media.footballforfriendship.com

Webseite: https://www.gazprom-football.com/football-for-friendship/

Instagram: https://www.instagram.com/footballforfriendship/

Facebook: https://www.facebook.com/FootballForFriendship/

Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Football_for_Friendship

Twitter: https://twitter.com/f4fprogramme

Bildquelle: AGT/Football for Friendship

“Fußball für Freundschaft” ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht. Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).

Firmenkontakt
AGT Communications Agency
International Press Center Football for Friendship
Maroseyka str. 3/13
101990 Moskau
+7 (495) 624 03 01
+7 (495) 621 00 60
info@kaisercommunication.de
http://www.gazprom-football.com

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Global Communication Europe
Postfach 610365
10926 Berlin
+49 (0) 30 84520000
info@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de/