Sport News, Sport Events und Event News

Kostenlose Pressemitteilungen zu Sport und Events

Jan
25

Treffen der Legenden beim Internationalen Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden

Walter Röhrl, Jochen Mass und Rainer Braun beim “Goodwood am Berg”

Hochkarätiges Starterfeld mit zahlreichen Original-Fahrzeugen

Autokino im Rahmenprogramm zeigt Weltpremiere und Kino-Kultstreifen

Kartenvorverkauf erfolgreich angelaufen

Treffen der Legenden beim Internationalen Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden

Jochen Mass und Veranstalter Joachim Althammer (Foto: Uwe Kurenbach)

In knapp neun Monaten ist es soweit: Am 27. September 2013 erfolgt in Berchtesgaden der Startschuss zum Edelweiß Bergpreis – jener motorsport-historischen Veranstaltung, die an die unvergesslichen Europameisterschafts-Bergläufe am Roßfeld erinnert und zudem eine Brücke schlägt zu den legendären Salzbergrennen auf der Schotterstraße zwischen Berchtesgaden und Salzburg. Mit dieser Neuauflage vom 27. bis 29. September 2013 wird eine Bühne geschaffen für faszinierende Sport-, Touren-, Renn- und Formelwagen aus der goldenen Ära des Motorsports sowie den passenden Servicefahrzeugen, Renntransportern, Polizei-, Feuerwehr- und Krankenwagen.

Jochen Mass im Mercedes-Benz SSK von 1928
“Die deutschen Automobilhersteller öffnen dafür ihre Schatzkammern und bringen entsprechende Juwelen zum Roßfeld. Viele Zeitzeugen wie Teilnehmer, Zuschauer, Sprecher und Funktionäre und die authentische Dekoration und Ausstattung werden zu einer einmaligen Atmosphäre beitragen”, freut sich Veranstalter Joachim Althammer und verrät bereits einige Details: “Neben Rennfahrer-Legende Jochen Mass werden natürlich auch der Botschafter der Veranstaltung, der zweifacher Rallye-Weltmeister Walter Röhrl und die Sprecher-Legende Rainer Braun mit dabei sein.”

Der ehemalige Formel 1-und Sportwagenpilot Jochen Mass war selbst 1969 und 1971 beim damaligen Lauf zur Berg-Europameisterschaft in Berchtesgaden gestartet. “Ich freue mich schon sehr darauf, im September als Mercedes-Botschafter wieder dabei sein zu können – in jenem Mercedes SSK von 1928, der schon vergangenen September bei der ,Aufwärmrunde” präsentiert wurde. Das Roßfeld hatte für mich immer schon eine ganz besondere Qualität.”

Großes Autokino inkl. Autogrammstunde mit Walter Röhrl
Roßfeld-Aushängeschild Walter Röhrl, seines Zeichens “Rallyefahrer des Jahrhunderts”, wird beim “Internationalen Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden” gleich doppelt vertreten sein – live und auf der Kino-Leinwand! Hans Klegraefe, der Kino-Profi aus Berchtesgaden, veranstaltet vom 20. bis 30. September auf ca. 3.000 qm ein Autokino am Parkplatz Königssee. Als Rahmenprogramm beim “Internationalen Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden” wird es vom 27. bis 30. September historische Filme mit automobilem Hintergrund zu sehen geben – etwa “Le Mans” und “Easy Rider”

Als Vorfilme wird jeweils der historische Film über das Roßfeldrennen 1963 und als kleine Sensation ein bisher unveröffentlichter Film über das Salzbergrennen 1928 – mit Hans Stuck und Rudolf Caracciola – gezeigt! Am Samstag-Abend gibt es Helmut Deimels neuesten Film mit Walter Röhrl “Röhrls Katze” zu sehen und “Der beste Rallyefahrer aller Zeiten” wird vorher eine Autogrammstunde geben. Die DVD kann dort auch käuflich erworben werden – mit Röhrl-Autogramm ein schönes Andenken an eine einzigartige Veranstaltung! In Kürze können auch Kombi-Karten (Autokino 5,– EUR pro Person) erworben werden.

“Hallo Fahrerlager:” Kult-Sprecher Rainer Braun am Roßfeld
Im Jahr 1963 wurde er vom AvD für seine erste große Strecken-Reportage engagiert – beim “Internationalen Alpen Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden” – der Start einer großen Karriere. Seit 2008 ist Rainer Braun, 73, Motorsport-Journalist seit 40 Jahren und Moderator von rund 1000 Rennen, zwar im “Unruhestand”. Doch für die Wiederauflage des Rennens kehrt die Sprecher-Legende der frühen Roßfeldrennen zurück und wird gemeinsam mit Johannes Hübner die Zuschauer wie damals mit seinem Wissen und der enormen Erfahrung begeistern.
Bekannt ist Rainer Braun auch als Buchautor des Bestsellers “Hallo Fahrerlager”. 1971 fuhr er selbst mit einem Austro-Kaimann beim Roßfeldrennen – in der gleichen Formel Super-Vau-Klasse wie Jochen Mass.

Starterfeld voller “Chromjuwelen”
Anfang April wird das Organisationskomitee über die endgültige Zusammensetzung des Starterfelds für die Neuauflage des Edelweiß Bergpreises am Roßfeld entscheiden. Doch schon jetzt steht fest: Geht es nach den bisherigen Fahrzeug-Anmeldungen, kann das Roßfeld in Sachen Exklusivität mit internationalen Spitzenveranstaltungen mithalten:

Porsche 356 A 1500 Carrera GT Speedster von 1957
Der Speedster wurde 1957 als einer von zwölf speziell für den Rennsport vorbereiteten Carrera GT an den deutschen Rennfahrer Siegfried Günther aus dem Glöckler Team ausgeliefert. Siggi Günther war mit dem GT sehr erfolgreich beim1000 km-Rennen am Nürburgring und bei der Europa-Bergmeisterschaft. Er siegte u.a. am Mont Ventoux und am Gaisberg. 1961 siegte Siegfried Günther mit diesem Wagen und der Start Nr. 203 beim Roßfeldrennen in seiner Klasse, u.a. vor Sepp Greger und Paul Ernst Strähle.

Porsche Salzburg-Rallye-Käfer von 1973
Insider sprechen von drei überlebenden Porsche Salzburg Käfern. 1973 setzte Porsche Salzburg mehrere dieser Autos in der Rallye-Weltmeisterschaft ein und der schwedische Werksfahrer Harry Källström fuhr diesen Käfer bei der Alpenfahrt und der Akropolis-Rallye. Käfer-Guru Georg Memminger hat ihn neu aufgebaut. Ende September kann man ihn live am Roßfeld erleben!

NSU Wankel-Spider von 1965
Audi bringt den NSU Wankel-Spider, mit dem Siegfried Spieß zwischen 1965 und 1969 viermal seine Klasse gewann. Die Einheimischen kennen das Auto noch heute unter dem Spitznamen “Wölkchen”. Bei jedem Schaltvorgang stieg über dem Fahrzeug eine kleine Wolke auf, die auch vom Zielbereich aus gut sichtbar war.

Kartenvorverkauf hat bereits begonnen
Auch die Eintrittspreise sind bereits bekannt: Für Erwachsene wird das Tagesticket 15 Euro, das Wochenendticket 25 Euro kosten. Jugendliche von 10 bis 18 Jahren sowie Behinderte zahlen nur 10 bzw. 18 Euro (Tages- bzw. Wochenendkarte). Kinder bis 10 Jahren haben freien Eintritt, zudem wird es ein Familien-Kombiticket für zwei Erwachsene und zwei Jugendliche zum Preis von 30 bzw. 50 Euro geben. Der Eintritt für das Autokino kostet im Vorverkauf jeweils nur 5 Euro Aufpreis.

Karten sind in allen Sparkassen-Filialen im Landkreis Berchtesgaden, über das Kartenbüro Scharf in Berchtesgaden sowie über die Webseite www.rossfeldrennen.de erhältlich.

Weitere Informationen unter www.rossfeldrennen.de

Veranstalter:
Edelweiß Classic Stiftungs-GmbH
GF Joachim Althammer
Salzburger Str. 8 . D-83404 Ainring
Tel.: +49 (0)8654 – 5892936 . Fax: +49 (0)8654 – 5891949
Mobil: +49 (0)172 – 7696911
www.rossfeldrennen.de
joachim.althammer@rossfeldrennen.de

Pressearbeit:

Redaktionsbüro Drivestyle
Florian T. Mrazek
Tel.: +43(0)650 711 0 600
www.drivestyle.at
florian.mrazek@rossfeldrennen.de

in Zusammenarbeit mit
Marketing- und PR-Agentur Ingrid Hofmeister
Tel. +49.170.83.90.616
www.hofmeister-pr.de
ingrid.hofmeister@rossfeldrennen.de

Über den “Internationaler Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden”
Diese motorsportliche Zeitreise zu den historischen Salzberg- und Roßfeldrennen findet vom 27. bis 29. September 2013 erstmals statt und wird künftig jedes Jahr immer am letzten September-Wochenende durchgeführt. Schirmherr: Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, Botschafter dieser Veranstaltung: der zweifacher Rallye-Weltmeister Walter Röhrl. Zugelassen sind: Vorkriegsrennwagen ohne Baujahrsbeschränkung (bevorzugt: 1925-1928), Sport-, Touren-, Renn- und Formelwagen, deren Typen bereits zwischen 1958 und 1973 teilgenommen haben, historisch bedeutende Bergrennfahrzeuge (im Ausnahmefall auch jüngeren Baujahres). Teilnehmerzahl: 150 Fahrzeuge.

Über die “EdelweißClassic”
Durch einen unverschuldeten Unfall 1993 musste sich Joachim Althammer (Jahrgang 1959) mit einem Leben als Behinderter auseinandersetzen. Es war die Geburtsstunde der EdelweißClassic – eine Veranstaltung, die einerseits die große Leidenschaft von Joachim Althammer betrifft und die gleichzeitig einen reinen Benefiz-Charakter hat. Vor seinem Unfall waren seine Hobbys Motorrad und Oldtimer.

Die wirklich großen Gewinner der EdelweißClassic sind immer viele geistig behinderte Menschen im Landkreis BGL, denn alle Nettoeinnahmen und Spenden gehen an eine Behinderteneinrichtung im Berchtesgadener Land für die Realisierung eines konkreten Projekts. Mit dem Verkauf der Tombolapreise, Fotos und Aquarelle der Teilnehmerfahrzeuge und Spenden kamen in den vergangenen Jahren bereits über 500.000,– EUR für verschiedene Einrichtungen zusammen, die sich um diesen Personenkreis kümmern.

Über die Lebenshilfe für geistig Behinderte, Berchtesgadener Land e.V.
Die Lebenshilfe BGL ist ein Zusammenschluss von Eltern und Angehörigen von Menschen mit einer geistigen Behinderung sowie von Förderern der Arbeit für behinderte Menschen im Landkreis Berchtesgadener Land. Sie wurde 1970 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, im gesamten Landkreis BGL bedarfsgerechte Angebote für Menschen mit Behinderungen und deren Familien aufzubauen.
Für die Betreuten aus dem südlichen Landkreis besteht seit Jahren der Bedarf nach einem Wohnheim im Raum Berchtesgaden und es ist endlich gelungen, ein geeignetes Grundstück zu erwerben. Die Baumaßnahme muss zu einem wesentlichen Teil aus eigenen Mitteln finanziert werden und wird in den nächsten Jahren eine Mammutaufgabe für die Lebenshilfe BGL darstellen.
Mehr Infos unter: www.lebenshilfe-bgl.de

Seit 1985 bestehende Marketing- und PR-Agentur, spezialisiert auf Tourismus und Hotel sowie Genussreisen für Automobil-Enthusiasten (Cabrio/Oldtimer/Porsche u. a.) der besonderen Art in der Toskana und in Umbrien.

Kontakt:
Tourismus-Marketing + PR
Ingrid Hofmeister
Wolfsberger Str. 22
83254 Breitbrunn am Chiemsee
01708309616
ingrid@hofmeister-pr.de
http://www.hofmeister-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»